Ärzte Zeitung, 05.06.2012

Uniklinik Bonn ehrt langjährige Blutspender

BONN (eb). Zum Weltblutspendertag am 14. Juni 2012 ehrt das Bonner Universitätsklinikum 30 Blutspender, die seit mindestens 15 Jahren regelmäßig auf den Bonner Vensusberg kommen und einen halben Liter Blut spenden.

Sie stehen nach Klinikangaben stellvertretend für alle, die mit einer Blutspende Verletzten und Schwerkranken in Bonn und Umgebung helfen.

"Unser Klinikum, das die schwersten Fälle in der Region versorgt, leistet eine Hochleistungsmedizin, zu der auch die Versorgung mit Blutpräparaten zählt", sagt Professor Johannes Oldenburg, Direktor des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Bonn.

Beim Blutspendedienst auf dem Venusberg wurden 2011 fast 18.000 Blutspenden registriert. Dennoch decke dieses Engagement nur etwa die Hälfte des Bedarfs am Bonner Universitätsklinikum.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11262)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »