Ärzte Zeitung, 05.09.2012

Auszeichnung

Umweltpreis für Segeberger Kliniken

BAD SEGEBERG (di). Die Segeberger Kliniken Gruppe erhält den "Umweltpreis der Wirtschaft" 2012. Die Auszeichnung wird seit über 25 Jahren von der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft verliehen. Erst zum zweiten Mal ist ein Krankenhaus Preisträger.

Nach Ansicht der Jury trägt die Klinikgruppe durch zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie zur Sicherung der Lebensräume von Fledermäusen bei. Dies gelingt etwa durch ein spezielles Beleuchtungskonzept in der Klinik, um den Nachtflug der Tiere nicht zu stören.

Außerdem investiert das Unternehmen bei Neubauten und Gebäudeerhaltung verstärkt in energetisch sparsame und umweltschonende Techniken und verwendet umweltfreundliche Materialien.

Investiert wurde auch in ein Blockheizkraftwerk neuester Generation, in eine Photovoltaikanlage, in Dachbegrünung sowie eine Wasseraufbereitungsanlage ohne Einsatz von Chemikalien.

Die Klinikgruppe führt nach eigenen Angaben die digitale Informationsverarbeitung komplett ein, um den Papierverbrauch zu senken.

Durch digitales Röntgen wird der Einsatz umweltschädlicher Chemikalien bei der Herstellung von Röntgenfilmen vermieden. Insgesamt seien rund fünf Millionen Euro aufgewendet worden.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11155)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »