Ärzte Zeitung, 05.09.2012

Auszeichnung

Umweltpreis für Segeberger Kliniken

BAD SEGEBERG (di). Die Segeberger Kliniken Gruppe erhält den "Umweltpreis der Wirtschaft" 2012. Die Auszeichnung wird seit über 25 Jahren von der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft verliehen. Erst zum zweiten Mal ist ein Krankenhaus Preisträger.

Nach Ansicht der Jury trägt die Klinikgruppe durch zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie zur Sicherung der Lebensräume von Fledermäusen bei. Dies gelingt etwa durch ein spezielles Beleuchtungskonzept in der Klinik, um den Nachtflug der Tiere nicht zu stören.

Außerdem investiert das Unternehmen bei Neubauten und Gebäudeerhaltung verstärkt in energetisch sparsame und umweltschonende Techniken und verwendet umweltfreundliche Materialien.

Investiert wurde auch in ein Blockheizkraftwerk neuester Generation, in eine Photovoltaikanlage, in Dachbegrünung sowie eine Wasseraufbereitungsanlage ohne Einsatz von Chemikalien.

Die Klinikgruppe führt nach eigenen Angaben die digitale Informationsverarbeitung komplett ein, um den Papierverbrauch zu senken.

Durch digitales Röntgen wird der Einsatz umweltschädlicher Chemikalien bei der Herstellung von Röntgenfilmen vermieden. Insgesamt seien rund fünf Millionen Euro aufgewendet worden.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10858)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »