Ärzte Zeitung, 07.09.2012

Dresden

Uniklinik erweitert Chirurgie

DRESDEN (tt). Das Dresdner Universitätsklinikum Carl Gustav Carus baut seine Poliklinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie aus.

So wurden gerade zwei neue Professorenstellen ausgeschrieben, auch knapp ein Dutzend neuer Ärzte sollen eingestellt werden, erklärte Kliniksprecher Holger Ostermeyer auf Anfrage.

Die Personalaufstockung war schon länger geplant, nun geht sie einher mit einem Wechsel an der Spitze der Poliklinik: Anfang September trat Professor Jürgen Weitz als neuer Direktor an.

Der vom Heidelberger Universitätsklinikum kommende Chirurg löste Professor Hans-Detlev Saeger ab, der die Poliklinik die vergangenen 20 Jahre leitete und maßgeblich aufbaute.

Ein Teil der neuen Ärzte folgt Weitz aus Heidelberg. Wer die neuen Professoren sind, stehe noch nicht fest, so der Sprecher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »