Ärzte Zeitung, 18.09.2012

Kommentar zu Penang

Hemmschuh Transparenz?

Von Matthias Wallenfels

Medizinisch hochwertige Eingriffe zu günstigen Preisen, mit diesem Erfolgsmodell hat die westmalaiische Provinz Penang kontinuierlich die Zahl der Auslandspatienten steigern können - zuletzt binnen Jahresfrist um 35 Prozent auf 580.000 im vergangenen Jahr.

Dagegen mutet es eher unverständlich an, wenn Deutschland als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt 2011 gerade einmal auf 70.000 Medizintouristen gekommen ist - fast die Hälfte davon aus den Nachbarländern Niederlande, Frankreich, Österreich, Polen und Belgien.

Woran liegt's? Die Werbemaschinerie läuft doch bereits im großen Stil. So präsentieren sich zum Beispiel Jahr für Jahr deutsche Spitzenkliniken auf der Arab Health in Dubai.

Die Araber zeigen auf der zweitgrößten Medizinmesse der Welt auch regelmäßig großes Interesse.

Am Preis kann es bei diesem Klientel wohl nicht liegen. Ist es dann doch die im internationalen Vergleich mangelnde Transparenz bei der Qualität der einzelnen Häuser, wie sie Medizintourismus-Experten immer wieder anführen?

Sich international anerkannten Zertifizierungen zu unterziehen wäre zumindest der erste Schritt für die Anbieter, um das herauszufinden.

Lesen Sie dazu auch den Bericht:
Wachstum: Malaysias Westen baut auf Medizintourismus

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KBV-Chef Gassen bleibt, Feldmann geht

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke! Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung beschließt eine neue Satzung und zielt damit auf Minister Gröhes KBV-Gesetz. mehr »

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »