Ärzte Zeitung, 27.11.2012

Studie

Klinik-Personaler hadern mit Demografie

DÜSSELDORF/MÜNCHEN. Die deutsche Kliniklandschaft befindet sich im Wandel. Der demografische Wandel zwingt vor allem Personalverantwortliche in Krankenhäusern strategisch umzudenken und sich auf die Befriedigung der Bedürfnisse der jungen Ärzte-Generation zu konzentrieren.

Das geht aus der aktuellen Studie "Rollen von Fach- und Führungskräften im Krankenhaus der Zukunft - Herausforderungen für das Personalmanagement" der Unternehmensberatung Deloitte hervor, die der "ÄrzteZeitung" vorliegt.

Restrukturierung und ständiger Kostendruck seien neben dem demografischen Wandel zwei weitere Gründe dafür, dass Krankenhäuser immer größere Schwierigkeiten hätten, geeignetes Führungspersonal zu finden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »