Ärzte Zeitung online, 03.01.2013

SRH Kurpfalz

Chefwechsel zum Jahresbeginn

HEIDELBERG. Dr. Marco Halber wird mit Wirkung zum 1. Januar 2013 neuer Geschäftsführer des SRH Kurpfalzkrankenhauses auf dem SRH Campus in Heidelberg-Wieblingen.

Sein Vorgänger, Dr. Andor Toth, stellt sich nach dreieinhalb Jahren in Heidelberg einer neuen beruflichen Herausforderung, teilte die SRH Holding mit. Der 46-jährige Neurologe und Diplom-Betriebswirt Halber war vor seinem Wechsel zur SRH Geschäftsführender Vorstand des Südwestdeutschen Tumorzentrums am Uniklinikum Tübingen.

Das SRH Kurpfalzkrankenhaus hat eigenen Angaben zufolge als einzige Klinik in Heidelberg eine auf Herzerkrankungen spezialisierte Innere Medizin mit Dialyse, Neurologie und Frührehabilitation. Das angeschlossene Hämophiliezentrum gehöre zu den größten bundesweit für die Behandlung von Bluterkrankheiten. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »