Ärzte Zeitung, 11.01.2013

Klinikärzte

Tarifgespräche werden am 21. Januar fortgesetzt

DÜSSELDORF Die Tarifverhandlungen für die 55 000 Ärzte an den kommunalen Kliniken sollen am 21. Januar fortgesetzt werden. Darauf haben sich der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) bei der Auftaktrunde am Donnerstag geeinigt.

Der MB fordert unter anderem eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um sechs Prozent sowie eine Reduzierung der wöchentlichen Höchstarbeitszeitgrenze. Beide Seiten gehen von schwierigen Verhandlungen aus.

"Der heutige Auftakt hat gezeigt, dass noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden müssen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen", sagte MB-Verhandlungsführer Rolf Lübke. (chb)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10860)
Organisationen
Marbuger Bund (1029)
Personen
Rolf Lübke (13)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »