Ärzte Zeitung, 11.01.2013

Klinikärzte

Tarifgespräche werden am 21. Januar fortgesetzt

DÜSSELDORF Die Tarifverhandlungen für die 55 000 Ärzte an den kommunalen Kliniken sollen am 21. Januar fortgesetzt werden. Darauf haben sich der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) bei der Auftaktrunde am Donnerstag geeinigt.

Der MB fordert unter anderem eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um sechs Prozent sowie eine Reduzierung der wöchentlichen Höchstarbeitszeitgrenze. Beide Seiten gehen von schwierigen Verhandlungen aus.

"Der heutige Auftakt hat gezeigt, dass noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden müssen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen", sagte MB-Verhandlungsführer Rolf Lübke. (chb)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11156)
Organisationen
Marbuger Bund (1059)
Personen
Rolf Lübke (13)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »