Ärzte Zeitung, 11.01.2013

Klinikärzte

Tarifgespräche werden am 21. Januar fortgesetzt

DÜSSELDORF Die Tarifverhandlungen für die 55 000 Ärzte an den kommunalen Kliniken sollen am 21. Januar fortgesetzt werden. Darauf haben sich der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) bei der Auftaktrunde am Donnerstag geeinigt.

Der MB fordert unter anderem eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um sechs Prozent sowie eine Reduzierung der wöchentlichen Höchstarbeitszeitgrenze. Beide Seiten gehen von schwierigen Verhandlungen aus.

"Der heutige Auftakt hat gezeigt, dass noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden müssen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen", sagte MB-Verhandlungsführer Rolf Lübke. (chb)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11272)
Organisationen
Marbuger Bund (1071)
Personen
Rolf Lübke (13)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »