Ärzte Zeitung, 25.02.2013

Premiere

Klinik schaltet TV-Spots für Schönheits-Op

ESSEN. Die Medical One AG, eine auf Plastische und Ästhetische Chirurgie, Anit-Aging Medizin, Eigenhaartransplantationen, Gewichtsmanagement und Venenbehandlungen spezialisierte Klinikgruppe, geht nach eigenen Angaben als erster Anbieter seiner Art mit Werbung ins Fernsehen.

Jeder Mensch dürfe so aussehen, wie er sich fühlt. Das habe nicht allein etwas mit Schönheitsidealen zu tun, sondern vor allem mit dem Recht eines jeden, sich wohlzufühlen, erläutert Philipp Morsbach, Vorstand bei Medical One.

"Mit dem Einsatz des Mediums TV wollen wir einen Beitrag zum besseren Verständnis für die verantwortungsvolle Ästhetische Chirurgie leisten", ergänzt Morsbach. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »