Ärzte Zeitung, 06.06.2013

Kommunale Kliniken

Personell drückt der Schuh

DÜSSELDORF. Personalengpässe sind laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Deloitte die größte Herausforderung für kommunale Kliniken in Deutschland: 86 Prozent der Befragten sehen Engpässe beim Pflegepersonal, 79 Prozent bei den Ärzten.

Zudem befände sich jede zweite kommunale Klinik im Dilemma, einerseits sparen und andererseits investieren zu müssen. Derzeit bewege sich die Investitionsquote bei fünf, in der Gesamtwirtschaft bei 17,6 Prozent.

Für die Studie wurden Geschäftsführer von 40 kommunalen Kliniken zu strategischen Herausforderungen befragt. (mh)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11028)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »