Ärzte Zeitung, 13.06.2013

Kinderärztetag

Vielen Kinderkliniken droht das Aus

BERLIN/HANNOVER. 70 Prozent der Kinderkliniken können schon heute ihre Kosten kaum oder gar nicht mehr decken, vielen droht die Insolvenz. Auf diese Gefahren haben der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen Deutschland (GKIND) hingewiesen.

Da Liegezeiten drastisch gesunken seien und viele DRG bei Weitem nicht mehr ausreichten, müsse das Problem "politisch dringend" gelöst werden, so BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann beim Kinder- und Jugendärztetag in Berlin.

Die im Klinikentgeltgesetz vorgesehene Regelung, bei unzureichenden Fallpauschalen Sicherstellungszuschläge zu vereinbaren, sei zu unbestimmt. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »