Ärzte Zeitung, 19.07.2013

Schleswig-Holstein

Förderstiftung für Uniklinik gegründet

KIEL. 16 Privatpersonen und 13 Unternehmen haben eine Förderstiftung für das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) gegründet.

Ziel ist die Mittelbeschaffung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in der Humanmedizin, zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege im Norden.

Empfänger der Stiftungsgelder sind das UKSH und dessen Förderverein "UKSH - Wissen schafft Gesundheit". Ab 2014 sollen über Spenden, finanzielles Engagement der Kuratoren und Vermögenserträge jährlich mindestens 100.000 Euro für medizinische Projekte bereit stehen.

Das Stiftungsvermögen beträgt zum Gründungstag 290.000 Euro. Ziel ist, dass noch in diesem Jahr bis zu 50 Kuratoren der Stiftung beitreten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »