Ärzte Zeitung online, 23.07.2013

Klinikum Pasing

Spezialist für Neuroborreliose angestellt

Seit diesem Monat gehört Dr. Tobias Rupprecht zum Team der Neurologie. Damit arbeitet einer der wenigen Experten in Deutschland für die Diagnostik und Therapie der Neuroborreliose nun in dem Münchener Klinikum.

MÜNCHEN. Wie die Trägergesellschaft Röhn mitteilt, ist Privatdozent Dr. Tobias Rupprecht seit Juli als leitender Oberarzt in der Neurologie am Klinikum München Pasing beschäftigt.

Er ist Facharzt für Neurologie mit der Zusatzbezeichnung spezielle neurologische Intensivmedizin. Sein Schwerpunkt liegt dabei im Feld der Neuroinfektiologie.

Rupprecht gilt als einer der Experten für die Diagnostik und Therapie der Neuroborreliose in Deutschland. Sein Beitrag zur Entdeckung des Biomarkers "CXCL13" brachte ihm 2007 den Stiftungspreis der Deutschen Gesellschaft für Liquordiagnostik ein.

Außerdem ist er Mitautor der europäischen Leitlinien für die Diagnostik und Therapie der Neuroborreliose.

Zuvor war Rupprecht am Klinikum Dachau als Oberarzt in der Neurologie tätig. Dort wird er - zusätzlich zu seiner Tätigkeit in München - auch weiterhin für die Neuroborreliose-Patienten zuständig sein, heißt es. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »