Ärzte Zeitung online, 20.11.2013

Kinderzentrum Göttingen

1000 Op in nur einem Jahr

GÖTTINGEN. Bereits 1000 Operationen verzeichnet die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) nach dem einjährigen Bestehen des Operativen Kinderzentrums (OPKiZ).

Wie die UMG mitteilt, sei die Konstellation, dass sich Spezialisten der operativen kinderspezifischen Fächer zusammenschließen, deutschlandweit einmalig.

Im OPKiZ betreuen laut UMG neun Fachärzte in den drei Schwerpunktbereichen Kinderorthopädie, Kinderneurochirurgie sowie Kinderchirurgie junge Patienten auf einer eigenen Station in einer kind-, jugend- und elterngerechten Umgebung. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »