Ärzte Zeitung online, 11.04.2014

Kliniken

Asklepios auf Wachstumskurs

Der Klinikbetreiber verzeichnet für 2013 ein Plus von über sechs Prozent beim operativen Ergebnis.

HAMBURG. Die Asklepios Kliniken verzeichneten im vergangenen Jahr einen Patientenzuwachs um 4,6 Prozent auf 2,2 Millionen. Das Wachstum kommt fast ausschließlich aus dem ambulanten Bereich (plus 13 Prozent), die Zahl der stationären Behandlungen dagegen erhöhte sich nur leicht.

In einer Mitteilung zu den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 nennt die Asklepios Kliniken GmbH die gestiegene Patientenzahl als wesentlichen Treiber für das Umsatzplus von 3,1 Prozent auf rund 2,9 Milliarden Euro.

Ein geringer Anteil dieser Erhöhung resultierte aus dem Erwerb der Fachklinik Lenggries. Das operative Ergebnis stieg um 6,4 Prozent auf 284 Millionen Euro.

Der private Klinikkonzern Asklepios beschäftigt in 142 Gesundheitseinrichtungen über 45.000 Mitarbeiter. (di)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10844)
Organisationen
Asklepios Kliniken (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »