Ärzte Zeitung, 02.05.2014

Herzzentrum Berlin

Nachfolge enschieden

BERLIN. Nach langwierigen Verhandlungen ist es nun offiziell: Der Herzspezialist Professor Volkmar Falk wird ab Oktober Nachfolger von Professor Roland Hetzer am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB).

Falk, gebürtiger Deutscher und zur Zeit an der Uniklinik in Zürich tätig, soll künftig die Herzchirurgie am DHZB als Ärztlicher Direktor leiten und auch an der Uniklinik Charité arbeiten, wo er eine Professur übernimmt. Das teilten Herzzentrum und Charité am Mittwoch gemeinsam mit.

Falk (48) gilt international als Kapazität für minimal-invasive und katheterbasierte Herzklappenchirurgie. Sein Vorgänger Hetzer (70) geht in den Ruhestand. Vor allem ihm hat das DHZB seinen Weltruf zu verdanken. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »