Ärzte Zeitung, 02.05.2014

Herzzentrum Berlin

Nachfolge enschieden

BERLIN. Nach langwierigen Verhandlungen ist es nun offiziell: Der Herzspezialist Professor Volkmar Falk wird ab Oktober Nachfolger von Professor Roland Hetzer am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB).

Falk, gebürtiger Deutscher und zur Zeit an der Uniklinik in Zürich tätig, soll künftig die Herzchirurgie am DHZB als Ärztlicher Direktor leiten und auch an der Uniklinik Charité arbeiten, wo er eine Professur übernimmt. Das teilten Herzzentrum und Charité am Mittwoch gemeinsam mit.

Falk (48) gilt international als Kapazität für minimal-invasive und katheterbasierte Herzklappenchirurgie. Sein Vorgänger Hetzer (70) geht in den Ruhestand. Vor allem ihm hat das DHZB seinen Weltruf zu verdanken. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »