Ärzte Zeitung, 19.05.2014

Charité

Europaweit erste Klinik mit mobilem CT

BERLIN. Als erstes Krankenhaus in Europa hat die Berliner Uniklinik Charité nach eigenen Angaben einen mobilen Computertomographen (CT) installiert. Das Gerät kann in die verschiedenen OP-Sälen transportiert werden und macht es möglich, den Erfolg einer Operation schon während des Eingriffs zu überprüfen.

Es wird nach Klinikangaben in der Neurochirurgie eingesetzt und macht Weichteilstrukturen im Gehirn ebenso wie Knochenstrukturen der Wirbelsäule sichtbar.

Auch Blutungen und andere Komplikationen können damit sofort kontrolliert werden. Potenziell sind dadurch laut Charité weniger Folgeeingriffe notwendig.  (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »