Ärzte Zeitung App, 29.10.2014

Baden-Württemberg

Landesregierung lobt ZI für Seelische Gesundheit

STUTTGART. Das Zentralinstitut (ZI) für Seelische Gesundheit in Mannheim erntet Lob von der Landesregierung. Beim ZI handelt es sich um eine Landesstiftung des öffentlichen Rechts mit vier Kliniken, 14 Forschungsabteilungen und über 1100 Mitarbeitern.

Die Einrichtung habe eine bundesweit "einmalige Struktur": Eine außeruniversitäre Einrichtung werde durch einen Kooperationsvertrag mit der Uni Heidelberg mit einem Krankenhaus der Maximalversorgung verbunden, erklärt das Wissenschaftsministerium in der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion.

Diese "Verknüpfung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre" biete sehr gute Voraussetzungen für translationale Forschung. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »