Ärzte Zeitung, 07.04.2015

Lungenklinik Diekholzen

Helios übernimmt Mehrheit

HANNOVER. Der private Krankenhausbetreiber Helios hat zum 1. April vom Landkreis Hildesheim die Anteilsmehrheit an der Lungenklinik Diekholzen übernommen, wie die Großkanzlei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mitteilt, die den Landkreis nach eigener Aussage bei der Transaktion beraten hat.

Die Suche nach einem strategischen Partner für die Lungenklinik Diekholzen habe der Landkreis Hildesheim mit einer europaweiten Ausschreibung 2013 aufgenommen. Ziel sei die Sicherung und Fortentwicklung der Klinik gewesen.

Das Helios-Konzept sehe unter anderem vor, die Lungenklinik gemeinsam mit der Helios Klinikum Hildesheim GmbH zu einem Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie zu entwickeln. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »