Ärzte Zeitung online, 12.05.2015

Kliniken

Neuer Leiter beim Joint Venture Labor Berlin

BERLIN. Christian Rilz ist seit Anfang des Monats neuer Geschäftsführer bei Labor Berlin, dem Gemeinschaftsunternehmen der Universitätsklinik Charité und des kommunalen Klinikunternehmens Vivantes.

Rilz tritt die Nachfolge von Dr. Florian Kainzinger an und komplettiert das Geschäftsführer-Trio, dem desweiteren Nina Beikert und Privatdozent Dr. Andreas Weimann angehören.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Rilz zunächst für eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig, ehe er 2002 in die pharmazeutische Industrie wechselte.

Hier hießen seine berufliche Stationen Schering AG, Bayer AG und Novartis Pharma.

2009 übernahm Rilz dann die Leitung des Ressorts Controlling der Charité. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »