Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Paracelsus-Kliniken

Gewinn verdoppelt

OSNABRÜCK.Der private Krankenhausbetreiber Paracelsus-Kliniken hat im Geschäftsjahr 2014 seinen Gewinn gegenüber Vorjahr von 2,3 Millionen Euro auf 4,5 Millionen Euro fast verdoppelt.

Das ist nach Unternehmensangaben das höchste Konzernjahresergebnis seit vielen Jahren bei kontinuierlich rückgängiger Verschuldung und weiterhin hoher Investitionstätigkeit - in den vergangenen zehn Jahren seien es 380 Millionen Euro für die Infrastruktur ihrer Einrichtungen gewesen.

"Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Krankenhäuser werden immer herausfordernder. Unsere Antwort darauf heißt ‚organisches Wachstum‘", betont Peter Schnitzler, Geschäftsführer Finanzen und Controlling. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »