Ärzte Zeitung, 12.06.2015

Rehakliniken

Medical Park kooperiert mit Leichtathleten

BERLIN/BAD WIESSEE. Der private Krankenhausbetreiber Medical Park und der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) kooperieren künftig. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Einrichtungen des Krankenhauskonzerns ab sofort offizielle Rehabilitationskliniken des DLV.

Seit vielen Jahren arbeite die Unternehmensgruppe, die sich als Premiumanbieter im Rehaklinikenbereich sieht, mit Spitzenathleten, Olympia-Medaillengewinnern und Weltmeistern verschiedenster Sportarten zusammen.

Künftig vertrauen auch die DLV-Athleten auf die medizinische Kompetenz der Ärzte und Therapeuten in den zwölf Fachkliniken sowie in den zwei ambulanten Gesundheitszentren.

"Wir sind seit vielen Jahren sehr eng mit dem Sport verbunden, sowohl mit dem Breiten- als auch mit dem Leistungssport", verdeutlicht Michael Krach, Vorstand der Medical Park Unternehmensgruppe.

"Die Leichtathletik als die olympische Kernsportart schlechthin verbindet diese beiden Seiten perfekt und ist deshalb die ideale Ergänzung zu unseren bestehenden Partnerschaften", ergänzt er.

Mit über 830.000 Mitgliedern in mehr als 7700 Vereinen sei der DLV der mitgliederstärkste Leichtathletik-Verband der Welt. In Deutschland zähle er zu den größten Spitzensport-Fachverbänden.

"Die Kooperation ist für uns ein weiterer Schritt Richtung Professionalisierung", erläutert DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »