Ärzte Zeitung, 07.07.2015

Klinikum

Offenbach bietet jetzt auch Gesichtschirurgie

OFFENBACH. Das zur Sana-Gruppe, dem Krankenhausunternehmen der PKV, gehörende Klinikum Offenbach hat sein Angebotsspektrum erweitert: Kürzlich wurde als Teil des Traumazentrums eine neue Fachabteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie eröffnet.

Leiter der Einheit ist Chefarzt Professor Constantin Landes, der einer Mitteilung zufolge über "langjährige Leitungserfahrungen" an der Franfurter Uniklinik sowie in einer Schwerpunktpraxis verfügt.

"Patienten mit schweren Gesichts- und Schädelverletzungen können wir jetzt nicht nur als Notfälle erstversorgen, sondern auch plastisch-rekonstruktiv nachbehandeln," erläutert Klinik-Geschäftsführer Sascha John die Bedeutung der neuen Abteilung. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »