Ärzte Zeitung, 13.07.2015

Schleswig-Holstein

Regio Kliniken ändern Portfoliozuschnitt

WEDEL. Die Regio Kliniken setzen die medizinischen Schwerpunkte an ihren Standorten Wedel, Elmshorn und Pinneberg neu. Fest steht, dass Wedel Spezialklinik für Pneumologie, Innere Medizin und Geriatrie werden soll.

Pneumologie und Geriatrie verzeichnen bereits Patientenzuwachs, es wird jedoch mit weiterem Bedarf in diesen Bereichen gerechnet. Urologie und Wirbelsäulenchirurgie, bislang in Wedel, sollen an einen der beiden anderen Standorte umziehen.

Begründet wird dies mit begrenzten Kapazitäten in Wedel und der zunehmenden Komplexität der Krankheitsbilder, die eine enge Zusammenarbeit mit den an den beiden Schwerpunktkrankenhäusern in Elmshorn und Pinneberg vorgehaltenen Fachdisziplinen notwendig machten.

Die Entscheidung, wohin die jeweils 60 Mitarbeiter starken Abteilungen verlegt werden, soll noch dieses Jahr fallen. Die Umstrukturierungen werden rund 500.000 Euro kosten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »