Ärzte Zeitung, 03.08.2015

Herz-Kreislauf-Stillstand

Kompetenzzentrum für NRW

BONN. Als erstes Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen hat das Universitätsklinikum Bonn nach eigenen Angaben nun ein Kompetenzzentrum für Herz-Kreislauf-Stillstand eröffnet.

Das Cardiac Arrest Center biete die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Versorgung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand an.

Dadurch könne die Versorgung optimiert und die Überlebenschancen deutlich gesteigert werden. Die Annahme der Patienten erfolge über das Interdisziplinäre Notfallzentrum (INZ), dort werde nach standardisierten Prozessen die Erstversorgung geleistet.

Die weiterführende Behandlung erfolgein spezialisierten Intensiveinheiten mit voller interdisziplinärer Anbindung. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »