Ärzte Zeitung, 10.08.2015

Uniklinik

Charité wird für Verdienste in der Lehre ausgezeichnet

BERLIN. Die Berliner Uniklinik Charité erhält Anfang September eine besondere Auszeichnung für ihre Lehre. Die Association for Medical Education in Europe (AMEE) verleiht ihr den renommierten "ASPIRE Award Excellence in Student Engagement".

Der Preis würdigt die umfassende institutionelle Einbindung von studentischem Engagement bei der Reform und Weiterentwicklung des Medizinstudiums an der Charité, wie etwa bei der Einführung des Modellstudiengangs 2010.

Daran waren die Studierenden maßgeblich beteiligt. Heute wirken sie als Modulverantwortliche dauerhaft an der Projektsteuerung mit. Die Gutachter lobten auch das aktive Engagement der Studierenden in den Gremien der Charité.(ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »