Ärzte Zeitung, 21.08.2015

Rheinland-Pfalz

Mainz nimmt Kliniken und MVZ ins Visier

MAINZ. In Rheinland-Pfalz wird der Schwerpunkt der Gewerbeaufsicht dieses Jahr in puncto Medizintechnik auf Krankenhäusern und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) liegen. Über den Fokus der Marktüberwachungsbehörde informierte nun Landesgesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD).

Im Mittelpunkt der Überprüfungen stünden der Nachweis über den einwandfreien technischen Zustand, die durchgeführten sicherheitstechnischen Kontrollen sowie die ordnungsgemäße Führung der ebenfalls vorgeschriebenen Bestandsverzeichnisse und Gerätebücher. "Die präventiven Kontrollen der Technik sind eine wichtige Maßnahme", verdeutlicht Bätzing-Lichtenthäler. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »