Ärzte Zeitung online, 25.08.2015

Onkologie

Vivantes mit Zentrum für Immuntherapie

BERLIN. Vivantes hat am Klinikum Berlin-Spandau ein Krebsimmuntherapiezentrum eröffnet. Onkologen, Dermatologen, Gastroenterologen und Pneumologen arbeiten dort beim Einsatz von Immun-Checkpoint-Hemmern (PD-1, PD-L-1 und CTLA-4 Hemmer) zusammen.

Diese relativ neu zugelassenen Präparate sollen das Immunsystem des Patienten bei der Bekämpfung seiner Tumorerkrankung unterstützen. Mit den kürzlich zugelassenen Präparaten wurden in Spandau bereits Patienten mit malignem Melanom behandelt.

Mehrere Patienten mit Lungenkrebs werden dort zudem seit einiger Zeit im Rahmen von Studien mit PD-1 und PD-L-1 Antikörpern behandelt. Experten erwarten, dass Immun-Checkpoint-Hemmer bis Ende 2016 bei weiteren Krebserkrankungen zugelassen werden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »