Ärzte Zeitung online, 22.09.2015

Stiftung

Knapp neun Millionen Euro für Leukämie-Forschung

MÜNCHEN. 23 Forschungsprojekte an deutschen Universitäten erhalten von der José Carreras Leukämie-Stiftung mehr als 8,5 Millionen Euro für die Bekämpfung der Leukämie und für die Aufklärung über den Blutkrebs. Unterstützt würden außerdem zwei Strukturprojekte, der José Carreras Career Award, drei nationale und ein internationales Stipendium, mehrere Promotionsstipendien sowie eine Reihe von sozialen und anderen Projekten.

"Die von uns geförderten neuen Projekte sind vielversprechend und innovativ. Wir hoffen, dass wir damit weitere Schritte machen, um unser großes Ziel zu erreichen: Leukämie muss heilbar werden", so José Carreras, Vorsitzender des Stiftungsvorstands. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »