Ärzte Zeitung, 05.10.2015

Freiburg

Uni darf Klinik für Tumorbiologie übernehmen

FREIBURG. Die insolvente Freiburger Klinik für Tumorbiologie (KTB) hat wieder eine Perspektive: Das Bundeskartellamt gab jetzt der Übernahme durch die Freiburger Uniklinik grünes Licht.

Wie der Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Christopher Seagon mitteilt, war die Kartellprüfung nötig geworden, weil beide Häuser einen Akutbereich für internistische Onkologie betreiben.

Durch den Einstieg der Uniklinik würden "endgültig alle 250 Arbeitsplätze" sowie der Freiburger Standort der KTB gesichert, heißt es.

Die KTB hatte Mitte April den Insolvenzantrag gestellt. Mehrere institutionelle Investoren hätten sich für das Haus interessiert, so Seagon. Die Uniklinik habe den Zuschlag aufgrund des "besten Gesamtkonzeptes" erhalten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »