Ärzte Zeitung, 22.03.2016

Charité

Astrid Lurati neue Direktorin

BERLIN. Eine Frau steht künftig an der kaufmännischen Spitze der Berliner Uniklinik Charité.

Der Aufsichtsrat des größten Uniklinikums Europas hat die Diplom-Kauffrau und pharmazeutische Medizinerin Astrid Lurati für fünf Jahre zur Direktorin des Klinikums bestellt.

Die 50-Jährige war zuvor mehr als zehn Jahre lang Leiterin des Geschäftsbereichs Finanzen am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf und Stellvertreterin des dortigen Kaufmännischen Direktors.

Sie füllt in Berlin nun die Lücke, die der Weggang von Mattias Scheller im August 2015 hinterlassen hatte und komplettiert damit auch den Charité-Vorstand.

Ebenfalls bestellt wurde Judith Heepe als neue Pflegedirektorin. Auch sie ist damit Mitglied der Klinikumsleitung. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »