Ärzte Zeitung online, 27.04.2016

Tarifverhandlungen

Warnstreiks auch in Kliniken

Die Gewerkschaft Verdi hat am Mittwoch zu Warnstreiks an sechs deutschen Flughäfen aufgerufen. Auch Mitarbeiter von Kliniken in Rheinland-Pfalz wollen ihre Arbeit niederlegen.

FRANKFURT/MAIN. Zehntausende Reisende müssen sich am Mittwoch auf Verzögerungen und Ausfälle im Flugverkehr einstellen. Die beiden größten deutschen Airlines Lufthansa und Air Berlin sagten hunderte Flüge ab.

Grund sind Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi, die einen Tag vor der nächsten Verhandlungsrunde den Tarifkonflikt im Öffentlichen Dienst auf sechs wichtige Flughäfen ausweitet und damit einen empfindlichen Punkt der Verkehrsinfrastruktur trifft.

Betroffen sind die Flughäfen Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund und Hannover.

Am Mittwoch wollen Beschäftigte - etwa in Rheinland-Pfalz - auch in Kindertagesstätten und Krankenhäusern die Arbeit niederlegen. Am Dienstag waren der Bus- und Bahnverkehr in Bundesländern wie Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen betroffen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »