Ärzte Zeitung, 28.07.2016

Jobmotor

Pflege und Sozialberufe befeuern den Arbeitsmarkt

NÜRNBERG. Deutsche Unternehmen suchen derzeit so viele Arbeitskräfte wie selten zuvor. Nicht zuletzt trage dazu der wachsende Bedarf an Personal im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise bei, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch. Mehr Menschen würden etwa gebraucht, um Flüchtlinge zu betreuen oder unterzubringen. Allein öffentliche Verwaltungen suchen demnach derzeit 10 600 mehr Mitarbeiter als noch vor einem Jahr - ein Zuwachs von 75 Prozent. Daneben gebe es auf dem Bau, in der Pflege und in Sozialberufen spürbar mehr freie Jobs als noch im Juli vor einem Jahr, berichtete die BA. Der Index BA-X kletterte im Juli auf 217 Punkte - ein Rekordhoch seit seiner Einführung 2005. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »