Ärzte Zeitung, 28.07.2016

Jobmotor

Pflege und Sozialberufe befeuern den Arbeitsmarkt

NÜRNBERG. Deutsche Unternehmen suchen derzeit so viele Arbeitskräfte wie selten zuvor. Nicht zuletzt trage dazu der wachsende Bedarf an Personal im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise bei, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch. Mehr Menschen würden etwa gebraucht, um Flüchtlinge zu betreuen oder unterzubringen. Allein öffentliche Verwaltungen suchen demnach derzeit 10 600 mehr Mitarbeiter als noch vor einem Jahr - ein Zuwachs von 75 Prozent. Daneben gebe es auf dem Bau, in der Pflege und in Sozialberufen spürbar mehr freie Jobs als noch im Juli vor einem Jahr, berichtete die BA. Der Index BA-X kletterte im Juli auf 217 Punkte - ein Rekordhoch seit seiner Einführung 2005. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »