Ärzte Zeitung, 01.09.2016

Wismar

Sana-Klinikum modernisiert mit Fördergeld

WISMAR. Das Sana-Hanse-Klinikum in Wismar modernisiert für 4,8 Millionen Euro seine kinder- und jugendmedizinische Klinik. Dem aus den 1930er Jahren stammenden Gebäude wurden laut Schweriner Sozialministerium zuletzt nur geringe Instandsetzungsarbeiten zuteil und bot damit zu wenig Raum für Behandlung und Unterbringung. "Der Umbau und die Sanierung der Pädiatrie sind dringend erforderlich, um sie an die Erfordernisse einer modernen patientengerechten pädiatrischen Versorgung anzupassen", so das Ministerium, das 2,25 Millionen Euro öffentliche Förderung bewilligte. Das Hanse-Klinikum verfügt über 397 Betten und 86 tagesklinische Plätze. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »