Ärzte Zeitung, 12.02.2015

Medizinprodukte

medi erhält Designpreis für Orthese

HANNOVER/BAYREUTH. Der Bayreuther Medizinprodukteanbieter medi hat für seine ärztlich zu verordnende Sprunggelenkorthese Levamed stabili-tri den diesjährigen Designpreis iF erhalten, der zu den weltweit wichtigsten Design-Auszeichnung zählt.

medi reüssierte nach eigenen Angaben in der Disziplin Product und der Kategorie Medicine / Healthcare.

Fast 5000 Einreichungen aus 53 Ländern habe die internationale Expertenjury begutachtet, bevor sie die Gütesiegel vergab. Für medi sei dies bereits die vierte Auszeichnung beim iF-Preis.

Im vergangenen Jahr erhielt der niederländische Medizinprodukteanbieter Wingman den international renommierten Designerpreis für ein neuartiges Kondom mit Flügeln. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »