Ärzte Zeitung, 28.05.2014

Homecare

Servona integriert Hoffrichter

DÜSSELDORF/SCHWERIN. Die Düsseldorfer Investmentgesellschaft Droege Group hat die Schweriner Hoffrichter GmbH übernommen.

Der Hersteller von Beatmungstechnik soll dem ebenfalls zum Droege-Firmenportfolio gehörenden Medizintechnikhersteller und Hilfsmittellieferanten Servona GmbH angeschlossen werden. Hoffrichter setzte 2012 rund 5,3 Millionen Euro um und schloss mit 642.000 Euro Verlust.

"Die Integration von Hoffrichter stärkt unsere Technologiekompetenz als Homecare-Anbieter mit Komplett-Versorgung. Auch für die Zukunft sind Akquisitionen geplant, um das Geschäft weiter auszubauen", ließ Kurt Gebhart, bei Droege verantwortlich für die Gesundheitssparte, verlauten. (cw)

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (919)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »