Ärzte Zeitung App, 14.08.2014

Medizintechnik

Neue Kooperation der Debeka

KÖLN. Der private Krankenversicherer Debeka kooperiert mit der Beteiligungsgesellschaft SHS. Ziel der Zusammenarbeit soll es sein, sinnvolle Innovationen in der Medizintechnik voranzutreiben.

PKV-Marktführer Debeka will der SHS mitteilen, wenn er über Ärzte oder Versicherte Informationen über einen Bedarf an Innovationen in der Medizintechnik erhält. Gleichzeitig informiert der Investor den Versicherer über die neusten Entwicklungen in diesem Bereich.

Das ist ein weiterer Schritt im Bemühen der PKV, näher an das Versorgungsgeschehen zu kommen. Eine finanzielle Beteiligung der Debeka an SHS ist nicht vorgesehen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »