Ärzte Zeitung, 15.01.2015

Patientensicherheit

MedTech-Preis zeichnet sichere Produkte aus

FRANKFURT/MAIN. Um die Entwicklung und Anwendung sicherer medizintechnischer Geräte, Systeme und Prozesse zu fördern, schreiben die DGBMT - Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) und das APS - Aktionsbündnis für Patientensicherheit den diesjährigen Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik aus.

Der Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik ist mit 6500 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 30. April. Der Preis richtet sich an den wissenschaftlich-technischen Nachwuchs in Forschung, Kliniken und in der Industrie. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »