Ärzte Zeitung, 09.07.2015

MedTech-Investor SHS

Novo Klinik-Service GmbH eingekauft

TÜBINGEN/KERPEN. Der Tübinger Medizintechnikinvestor SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement hat nach eigenen Angaben sämtliche Anteile an der Novo Klinik-Service GmbH erworben.

Das Kerpener Unternehmen sei spezialisiert auf Produktion und Vertrieb medizinischer Fixier- und Sicherungssysteme sowie medizintechnischer Komplettlösungen. Mit dem Erwerb von Novo wollen die Tübinger ihre strategische Weiterentwicklung fortsetzen.

125 Millionen Euro hatten sie nach Unternehmensangaben für ihren vierten Fonds eingeworben. Bis Jahresende plant der Tübinger Investor weitere Übernahmen und Beteiligungen in der wachstumsstarken Medizintechnik- und Life-Science-Branche. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »