Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Asien/Pazifik

2015 Exportplus bei Arznei und MedTech

BONN. Die deutschen Ausfuhren nach Asien/Pazifik nahmen 2015 um 1,6 Prozent auf 164,9 Milliarden Euro zu.

Wie die deutsche Außenhandelsagentur Germany Trade & Invest (gtai) mitteilt, kaufte Südkorea erstmals mehr deutsche Waren als Japan und stieg zum zweitgrößten asiatischen Abnehmer nach China auf.

Daneben nahmen die Exporte nach Vietnam, Indien, Australien und Taiwan besonders stark zu. Die Arzneimittellieferungen in die Region stiegen laut gtai fast überall prozentual zweistellig, so etwa nach China um 44,2 Prozent.

In der Medizintechnik lag der Zuwachs der China-Exporte demnach immerhin noch bei 20,5 Prozent. (maw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn aus Urin Bier gebraut wird

Ekelig aber genial? Belgische Forscher wollen Bier aus Urin brauen. Doch das ist kein Marketing-Gag: Mit ihrer Idee möchten sie Bauern in Afrika helfen. mehr »

"Depressionen erklären solche Taten nicht"

Der Amokläufer von München, der Attentäter von Ansbach - beide sollen wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein. Experten schließen eine Depression als Erklärung jedoch aus. Wir erkären, wieso. mehr »

Kasse muss für Exoskelett aufkommen

Ein schwerbehinderter Patient hat Anrecht auf ein Exoskelett, so ein Sozialgericht. mehr »