Ärzte Zeitung, 18.04.2016

Medizin- und Pflegerobotik

Brückenbauer aus dem All

OBERPFAFFENHOFEN. Neue Impulse für die Medizin- und Pflegerobotik: Am Freitag ist am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen im Beisein der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) das Robotik und Mechatronik Zentrum (RMC) an den Start gegangen.

Es ist nach Angaben des DLR weltweit eines der größten und bedeutendsten Forschungszentren für angewandte Automation und Robotik.

Es soll unter anderem als Brückenbauer zwischen der planetaren und terrestrischen Robotik dienen und Robotiklösungen, die im Weltraum funktionieren, für die Anwendung auf der Erde dienbar machen, wie zum Beispiel in der Medizintechnik oder Pflege. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »