Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Hamburg

Immer mehr CT-Aufnahmen

HAMBURG. Die Zahl der CT-Aufnahmen in Hamburger Krankenhäusern ist stark gestiegen.

2014 wurden nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) 124.760 Aufnahmen in den Hamburger Kliniken gemacht. Das waren 95.000 mehr als im Vergleichszeitraum fünf Jahre zuvor.

Angesichts von 340 Aufnahmen täglich allein in der Hansestadt forderte TK-Landeschefin Maren Puttfarcken von den Ärzten, Patienten besser über die Risiken aufzuklären: "Die Strahlenbelastung bei einer CT ist deutlich höher als bei einer Röntgenaufnahme", warnte sie.

Um vorhandene Bilder besser nutzen zu können, fordert die TK die flächendeckende Einführung eines digitalen Röntgenpasses, den sie ihren Mitgliedern bereits anbietet. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »