Ärzte Zeitung, 03.05.2016

Hamburg

Immer mehr CT-Aufnahmen

HAMBURG. Die Zahl der CT-Aufnahmen in Hamburger Krankenhäusern ist stark gestiegen.

2014 wurden nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) 124.760 Aufnahmen in den Hamburger Kliniken gemacht. Das waren 95.000 mehr als im Vergleichszeitraum fünf Jahre zuvor.

Angesichts von 340 Aufnahmen täglich allein in der Hansestadt forderte TK-Landeschefin Maren Puttfarcken von den Ärzten, Patienten besser über die Risiken aufzuklären: "Die Strahlenbelastung bei einer CT ist deutlich höher als bei einer Röntgenaufnahme", warnte sie.

Um vorhandene Bilder besser nutzen zu können, fordert die TK die flächendeckende Einführung eines digitalen Röntgenpasses, den sie ihren Mitgliedern bereits anbietet. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »