Ärzte Zeitung, 19.05.2016

MedTech

Hitachi will in Europa expandieren

TOKIO. Der global tätige Elektrotechnik- und Maschinenbaukonzern Hitachi will seine Geschäfte im europäischen Gesundheitswesen ausweiten: Fokus sind Partikelstrahl-Therapiesysteme - in den kommenden fünf Jahren sollen mindestens drei der Systeme in Europa angeboten werden, bekundete der Konzern am Mittwoch.

Damit soll dem wachsenden Bedarf an Krebsbestrahlungssystemen begegnet werden. "Wir sind bereits in engen Diskussionen mit mehreren Hospitalzentren in einer Reihe europäischer Länder. Wir erleben grosses Interesse, insbesondere an unseren neuen kompakten Ein- oder Zweiraumsystemen", sagt Fumito Nakamura, leitender Generaldirektor der Abteilung Onkologie-Bestrahlungssysteme bei Hitachi. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »