Ärzte Zeitung, 18.10.2016

Healthcare-Investitionen

Saudi-Arabien mit Potenzial

BERLIN/RIAD/DSCHIDDA. Saudi-Arabien hat vor Kurzem die Vision 2030 und den National Transformation Plan vorgestellt. Bis zum Jahr 2030 soll das Land im Global Competitiveness Index (GCI) des Weltwirtschaftsforums einen Platz unter den Top 10 einnehmen.

 Der Anteil ausländischer Direktinvestitionen von derzeit 3,8 Prozent solle auf das internationale Niveau von 5,7 Prozent steigen. Schwerpunkte der geplanten Diversifikation sind die Branchen Infrastruktur, Gesundheit, Energie, Tourismus und Logistik. Inwieweit sich hier für deutsche Unternehmen Chancen ergeben, hat Mitte Oktober nach Angaben der saudi-arabischen Botschaft in Berlin eine große deutsche Wirtschaftsdelegation ausgelotet. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »