Ärzte Zeitung online, 03.08.2012

Nordhessen

Helios kauft insolventes MVZ

USLAR (maw). Das sich im Insolvenzverfahren befindende Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Uslar ist gerettet. Wie der Insolvenzverwalter Steffen Koch der Kanzlei hww wienberg wilhelm mitteilt, geht das Haus samt seiner 21 Mitarbeiter an die Helios Kliniken.

"Der Verkauf sichert dem MVZ eine dauerhafte Zukunft unter dem Dach eines gut aufgestellten Investors", betonte Koch. Helios wolle sich, so Koch, ein MVZ-Standbein in Nordhessen sichern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Betreiber des MVZ ist das Gesundheitszentrum Solling Oberweser, das Mitte März Insolvenz angemeldet hatte. Zu der Gruppe gehört auch das Krankenhaus Uslar.

Das MVZ, mit Arztpraxen für Orthopädie, Urologie, Neurologie und Psychiatrie, ist laut Koch ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Versorgung in Uslar und der Region.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »