Ärzte Zeitung, 29.09.2014

Mitgliederversammlung

MVZ-Bundesverband öffnet sich für BAG

BERLIN. Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sollen künftig in der ärztlichen Selbstverwaltung präsenter sein. Das hat der Bundesverband der MVZ (BMVZ) bei seiner Mitgliederversammlung in Berlin beschlossen.

Bei der nächsten Runde der KV-Wahlen im Jahr 2016 sollen in allen Regionen MVZ-Ärzte auf eigenen Listen antreten.

"Wir werden das vom Bundesverband massiv unterstützen. Wir wollen in einigen wichtigen KVen mit eigenen Listen vertreten sein", sagte BMVZ-Chef Dr. Bernd Köppl.

Er verwies darauf, dass eine Liste von MVZ und Gemeinschaftspraxen in Berlin bereits bei der letzten KV-Wahl in die VV eingezogen ist.

Die Mitgliederversammlung hat auch beschlossen, dass der Verband künftig für BAG offenstehen soll. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »