Ärzte Zeitung online, 15.05.2014

UGOM

Ärztenetz schlüpft unter Medi-Dach

STUTTGART. Der Verbund Medi Bayern kann sich über ein weiteres regionales Ärztenetz als Mitglied freuen. Nach Angaben der Medi Geno Deutschland e.V. ist das "Unternehmen Gesundheit Oberpfalz Mitte" (UGOM) Medi Bayern beigetreten. In dem regionalen Netz sind 92 Ärzte organisiert.

Im vergangenen Jahr waren bereits zwei Netze - GO IN (Gesundheits-Organisation Ingolstadt) und UGEF (Unternehmen Gesundheit Franken) - Medi Bayern beigetreten. Der Verbund im Süden zähle nunmehr rund 1000 Mitglieder, heißt es.

Der Vorstandsvorsitzende von Medi Bayern, Dr Alfried Schinz, bezeichnete das neue Mitgliedsnetz als "bewährte Gemeinschaft aus Haus-, Fachärzten, MVZ und Krankenhäusern der Region Oberpfalz".

Der Vorstandschef von Geno Deutschland, Dr. Werner Baumgärtner, versprach UGOM wie allen anderen Netzen Unterstützung bei dem Vorhaben, die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Ärztenetze zu verbessern. Der Dachverband vertritt nach eigenen Angaben bundesweit über 100 Ärztenetze mit rund 17.000 Mitgliedern. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »