Ärzte Zeitung, 29.08.2014

DNTDs

Netzwerk gegen Tropenkrankheiten

BERLIN. Wissenschaftler, Unternehmen, Verbände und Nicht-Regierungsorganisationen haben in Berlin das Deutsche Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (DNTDs) gegründet. Partner aus der Pharmabranche sind der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) sowie die Merck KGaA.

Der gemeinnützige Verein wolle "mehr deutsche Unterstützung" für Hilfsprogramme gegen Tropenkrankheiten organisieren und größere Aufmerksamkeit für das Thema in der Öffentlichkeit wecken, teilte Merck mit.

Zudem will sich das Netzwerk dafür einsetzen, dass neue Medikamente und Impfstoffe gegen besagte Krankheiten entwickelt werden und dass Patienten einen besseren Zugang zu den heute bereits vorhandenen Mitteln erhalten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »