Ärzte Zeitung, 24.11.2015

Digitalisierung

Roadshow will Vernetzung voranbringen

FRANKFURT/MAIN. Der Austausch von Ideen und die Vernetzung von Akteuren sind Voraussetzungen für die erfolgreiche Digitalisierung des Gesundheitssektors.

Daran erinnerte Thilo Zelt, Leiter der Initiative Intelligente Vernetzung, zum Auftakt einer neuen Roadshow, die das Bundeswirtschaftsministerium am Montag auf der "Future Convention" in Frankfurt gestartet hat.

Weitere Termine sind für 2016 unter anderem in der Metropolregion Rhein-Neckar, Nürnberg, Leipzig und Aachen geplant. Ziel sei es, "praxisnah und konkret" die Chancen intelligenter Vernetzung für Kommunen und Regionen zu erörtern, so Zelt.

In einer Mitteilung betonte er die Bedeutung vernetzter Anwendungen im Gesundheitsbereich für eine bessere Patientenversorgung; zudem stecke in der Digitalisierung von Informationen im Gesundheitssektor ein enormes wirtschaftliches Potenzial. Dazu müssten jedoch noch medizinische, technische sowie den Datenschutz betreffende Fragen beantwortet werden. (jk)

Mehr Informationen finden Sie unter www.future-convention.com sowie unter www.netze-neu-nutzen.de.

Topics
Schlagworte
Netze und Kooperation (915)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"GOÄ-Konsens bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »