Ärzte Zeitung, 17.11.2008

Zahnärzte wollen für die E-Card nicht ins Internet

NEU-ISENBURG (eb). Nach dem Beschluss des Bundestages über Online-Durchsuchungen haben sich die Kassenzahnärzte gegen eine Internet-Anbindung der Praxen für die elektronische Gesundheitskarte ausgesprochen.

Die Möglichkeit für den Staat, Zahnarztcomputer über das Internet zu durchforsten, "erodiert das Arztgeheimnis und belastet die Arzt-Patienten-Beziehung", so der Kassenzahnärzte-Vize Dr. Günther E. Buchholz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »