Ärzte Zeitung, 09.04.2009

Abwrackprämie für veraltete Praxis-Software

NEU-ISENBURG (maw). Der Praxis-EDV-Anbieter Medworxs bietet Berliner sowie Brandenburger Arztpraxen und Medizinischen Versorgungszentren eine Abwrackprämie für die Praxis-EDV an. Voraussetzung ist der Umstieg auf ein EDV-System von DOCexpert oder MCS, andere vertreibt Medworxs nicht.

Die Abwrack-Aktion läuft bis Ende Juni. Jeder abwrackwillige Kunde bekomme 2500 Euro für die Neuinvestition als Prämie für sein Altsystem angerechnet. Im Prämientopf sind 50 000 Euro. Eine Aufstockung nach dem Vorbild des Verschrottungsbonus für Alt-Autos sei nicht angedacht, hieß es auf Nachfrage der "Ärzte Zeitung". Bis Gründonnerstag seien laut Medworxs bereits 25 Prozent des Prämientopfvolumens abgeschöpft gewesen.

www.medworxs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »